Bewerte diesen Beitrag!

Das ist aber nicht mehr lange so. Und wissen Sie warum?

Wenn Dir jemand sagt, er sei „wunschlos glücklich“, dann hast Du vorher schon einen Fehler gemacht: Du hast etwas angeboten, ohne zu wissen, was Dein Kunde eigentlich will (womit er nicht glücklich ist). Vielleicht ist Dein Kunde aber einfach nur an einem Verkaufs- oder Messestand vorbei gelaufen und hat sich flüchtig interessiert – und will jetzt Deine Ansprache abwimmeln.

Deine freche Behauptung „Das ist aber nicht mehr lange so“ und die anschließende Frage „Und wissen Sie warum“ macht neugierig, unterbricht das Muster „abwimmeln und schnell weitergehen“. Der pauschale Spruch Deines Kunden hat nicht funktioniert. Du gehst damit über den Zustand „wunschlos glücklich“ hinaus und stellst in Frage, dass dieser „wunschlos-glücklich-Zustand“ anhält. Jetzt musst Du die ablehnende Haltung Deines Kunden schnell überwinden.

Wenn der Kunde darauf eingeht, kannst Du jetzt (scherzhaft) sagen: „Weil Sie es bedauern werden, sich mein Produkt nicht genauer angesehen zu haben – ich habe nämlich eine Überraschung… wollen Sie die Kurzversion oder die Langversion hören?“.

Jetzt hast Du das Gespräch ins Positive gedreht – Du bietest etwas an, was der Kunde noch nicht kennt – und Du hast einen Einstieg in ein Gespräch. Vermutlich wählt Dein Kunde die Kurzversion – Deine Chance für einen Gesprächseinstieg mit einer auf Dein Produkt/Angebot bezogene Frage… viel Erfolg!

 

Jede Woche eine neue Einwandmethode für mehr Sicherheit im Verkaufsgespräch

Jede Woche eine neue Einwandmethode für mehr Sicherheit im Verkaufsgespräch

Erhalte kostenlos jede Woche eine neue Einwandmethode per E-Mail, damit Du immer sicherer und besser wirst. Trage Dich dazu einfach hier ein:



Danke - Du hast Dich erfolgreich eingetragen. Bitte bestätige Deine Adresse in der E-Mail, die wir Dir gerade gesendet haben!